Herbst-Meditation

Home | Aktuelle Nachricht | Bewusstseins-Sitzungen

Kontaktadressen | Gespräche mit dem Höheren Bewusstsein

Bewusstes Selbst | Auf Englisch

Herbst-Meditation - Kreativität

Schauen Sie immer mal auf dieser Seite nach, um zu sehen, ob eine neue Nachricht des höheren Bewusstseins hier steht und eine neue Meditation, die Sie vielleicht gerne machen würden.

Die Zeit der Ernte ist da. Traditionsgemäß ist der Monat August die Zeit des Erntebeginns. Früchte reifen heran, das Korn wird gedroschen, die Menschen erleben die Fülle der Erde und ihre Geschenke. Alles pulsiert mit Energie. Die Lebenskraft ist besonders stark zur Zeit der Ernte. Die schöpferischen Energien tragen Früchte, wollen ausgedrückt werden, geerntet und hervorgebracht, manifestiert und in Form gebracht werden. Es ist die Zeit der Kreativität, des Schaffens, Singens, Tanzens, Schreibens und Malens. Die Erntezeit ist keine Zeit um sich auszuruhen. Diese Ruhephase folgt später, wenn das Herbstlicht nachläßt und sich die Aufmerksamkeit nach innen wendet. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, sich auf Ihre schöpferischen Energien zu besinnen, wie auch immer diese sich ausdrücken möchten. Vielleicht möchte Ihr kreativer Anteil Inline-skaten oder Tennis spielen. Vielleicht möchte diese schöpferische Energie in Ihnen schreiben, singen oder tanzen oder einen Weg finden, für andere von Nutzen zu sein. Vielleicht möchte die kreative Energie in Ihnen auch unter den Sternen oder den Bäumen liegen und einfach nur die Lebensenergie spüren, die durch alles fließt.

Meditation ist ein kreativer Akt. In der Meditation wird man ein Teil des Stromes kreativer Energie, der ständig durch das Universum fließt. Überall um uns herum finden ständig Geburt und Tod statt, Schöpfung und Zerstörung, die fließende Lebensenergie, die sich manifestiert. In der Meditation für diese Jahreszeit geht es daher darum, diese Lebenskraft in Ihnen selbst und in der Welt um Sie herum zu erfahren.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die meisten Menschen können die Energie in Ihren Händen fühlen. In der Handinnenfläche befindet sich ein Chakra oder Energiezentrum, das mit der Lebensenergie in Verbindung steht, sie empfängt und empfindet. Man erlebt es als Wärme, ein Kribbeln, ein leichtes Brennen, ein Vibrieren.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, einfach nur ruhig dazusitzen, mit den Handflächen offen nach oben zeigend. Nehmen Sie sich vor, die schöpferische Lebensenergie des Universums zu spüren. Atmen Sie.

Nehmen Sie wahr, wie Ihre Hände die Energie aufnehmen, darauf reagieren, sie halten. Bitten Sie die Lebensenergie darum, sich frei durch Ihre Person auszudrücken. Erspüren Sie, was Ihre Hände tun möchten, während sie voll Energie sind. Möchten sie sich im Tanz bewegen? Möchten sie halten und umarmen? Möchten sie ein Tongefäß formen oder einen Malpinsel oder einen Stift halten? Möchten sie verschiedene Zutaten miteinander vermischen und ein schönes Essen zubereiten? Möchten sie Musik machen? Meditieren Sie mit dem Wunder Ihrer Hände, die Energie empfangen und geben, die herstellen, formen und berühren. Werden Sie sich des Tanzes Ihrer Hände über den Tag hinweg bewusst.

Nachdem Sie eine Weile mit offenen Händen dagesessen haben, führen Sie Ihre beiden Hände jetzt zueinander. Lassen Sie die eine Hand die andere spüren. Legen Sie Ihre Hände auf Ihr Herz oder an eine Stelle Ihres Körpers, die verspannt ist. Spüren Sie, wie die Lebensenergie von Ihren eigenen Händen in Sie selbst einfließt. Halten Sie eine Blume in den Händen oder einen Stein. Nehmen Sie die Vibration dieses kleinen Teils des Kosmos wahr, die Sie durchdringt. Werden Sie sich der Beschaffenheit der Gegenstände bewusst, die Sie berühren. Spüren Sie, welches Bewusstsein in den Kuppen Ihrer Finger steckt.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Erntezeit ist die geeignete Jahreszeit, um die kreative Energie des Universums, der Erde und Ihres eigenen Wesens zu feiern. Es ist auch heute noch möglich, dass Sie an diesem alten Fest mit Ihrem Geist und Ihrem Herzen teilnehmen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Mögen alle Wesen glücklich, friedvoll und frei von Leid sein.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bitte schauen Sie, ob Sie auf dieser Seite am 1. Oktober eine neue Nachricht und Meditation finden.